Geboren 1965 in Leipzig.

Werdegang

Nach ersten Versuchen in den 80er Jahren arbeitete ich von 1992 bis etwa 2004 ausschließlich als Mitglied der Künstlergruppe solitaire factory (Carsten Busse, Thomas Wauer, Fritz Selbmann). Mit dem Auseinandergehen der Gruppe bot sich mir die Möglichkeit, neue Wege zu gehen und sowohl künstlerisch als auch als Kurator und Galerist (www.born-busse.de, Kulturny Dom Lipsk / Salon Similde) zu agieren. Seit 2010 arbeite ich wieder vorrangig als Künstler und bin inhaltlich und formal zu meinen Wurzeln, nämlich zur Konzeptkunst und Installation zurück gekehrt. Darüber hinaus experimentiere ich mit der 150 Jahre alten Technik der Cyanotypie.

 

 

Als Künstlergruppe erhielten wir mehrfach Stipendien (u.a. Landkreis Lüneburg/Schloss Bleckede, Sächsische Kulturstiftung, Kunstfonds) sowie einen Kunstpreis.

 

Zahlreiche meiner Arbeiten, ebenso die der Künstlergruppe solitaire factory befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen (Galerie für zeitgenössische Kunst Leipzig, Land Sachsen u.a.)

Gemeinschaftsarbeiten mit Anita Kriebel

Aktuell

Illustrationen und Einbandgestaltung für das Buch "Susi brennt" von Uwe Stöß. Verlag für Freunde Leipzig, 2018