PROJEKTE BIS 1994 (AUSWAHL)

Lenins Gehirn war ziemlich normal

Kunsthalle Nonnenstraße Leipzig, 1994; Galerie am Buntentor, Bremen, 1994

Die friedliche Dimension der Katastrophe

Ultimate Akademie, Köln, 1994

Die Plage

Galerie Goldfish, Leipzig. 1994

Glaube, Liebe, Hoffnung

Studio Leipzig, Kassel, 1993

Installation in Zusammenarbeit mit Maren Roloff

cogito, ergo sum

und

Die Lehren der 68er

Beteiligung mit zwei Installationen an der Ausstellung "KUNST WERK PLAGWITZ", Leipzig, 1993

documenta MICRO FAIR - Messe für mikroskopische Kunst

Beteiligung an der kleinsten Kunstmesse der Welt, Ultimate Akademie, Köln, 1993

Alles wird Ufer, wartet auf das Meer

Beteiligung an der Ausstellung "TOPOS", Grassimuseum, Leipzig, 1993

Kunstfestival TATA OST

Beteiligung mit der Fax-Art-Aktion "Zukunftsvisionen", Dogenhaus Galerie, Leipzig, 1993

Die Fluxus-Aktion wurde in Kooperation mit Copy Art Enterprise (Yola Berbesz und Pietro Pellini / Ultimate Akademie, Köln) mit SchülerInnen aus Leipzig und Köln realisiert.

NEVERGREEN

Freiluftgalerie Leipzig, 1993

Installation, Beteiligung

Bilder aus der Wissenschaft

Galerie Fiedler, Leipzig, 1993

Malerei, Installation

Quantität statt Qualität

Atelier Sömmering, 1992, Beteiligung

Kunstfestival TATA WEST

Köln, 1992

Beteiligung an verschiedenen Orten:

 

Stadtkunst, Ultimate Akademie, Atelierhaus Eupener Straße

Das Schweigen der Hämmer

Satdtkunst Köln, anlässlich des Kunstfestivals TATA-West, 1992; Grassimuseum Leipzig, anlässlich der Ausstellung "Triade -Kunst aus Frankreich, Russland und Deutschland", 1993

Museum der immateriellen Werte

Verschiedene Ausstellungen, Fragebogenaktionen und Dia-Ton-Vorträge, meist im öffentlichen Raum, ab 1992

Museum der Bildenden Künste, Leipzig, 1992

Altes Rathaus, Stastgeschichtliches Museum, Leipzig, 1992

Ringgalerie, Leipzig, 1992

Dogenhaus Galerie, Leipzig, 1992

Moritzbastei, Leipzig

Opernhaus Leipzig, 1993

Connewitzer Kreuz, Leipzig, 1993

Büro für Kunst, Bielefeld, 1993

BAHNHOFSMISSION - BAHNHOFSVISION

Bayerischer Bahnhof, Leipzig, 1992

Als Nebenprodukt des Kunstprojekts "Frei-Land-Haus" des Kunstvereins "Mobiles Büro für Erdangelegenheiten", an welchem Thomas Wauer und ich teilnahmen, entstand in nur zwei Tagen in der Ruine des Bayerischen Bahnhofs das Projekt "BAHNHOFSMISSION - BAHNHOFSVISION", dessen Ausstellungseröffnung die eigentliche Geburtsstunde der Künstlergruppe solitaire factory darstellte.

Gemeinschaftsarbeiten mit Anita Kriebel

Aktuell

Illustrationen und Einbandgestaltung für das Buch "Susi brennt" von Uwe Stöß. Verlag für Freunde Leipzig, 2018